Die Ausbildungsinhalte

Bild

Die Ausbildung gliedert sich in den theoretischen/praktischen Unterricht und die praktische Ausbildung.

Der theoretisch/praktische Unterricht erfolgt an der dem Krankenhaus angeschlossenen Physiotherapieschule. Die praktische Ausbildung am Patienten in den verschiedenen medizinischen Fachbereichen, zum Beispiel in Chirurgie, Innere Medizin, Orthopädie, Neurologie, Pädiatrie oder Gynäkologie, findet unter Anleitung der Lehrkräfte der Physiotherapieschule statt.

 

Der theoretisch/praktische Unterricht umfasst folgende Fächer:

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
    Innere Medizin, Orthopädie, Chirurgie/Traumatologie, Neurologie/Psychiatrie, Gynäkologie, Pädiatrie, Geriatrie, Dermatologie, Rheumatologie, Sportmedizin, Arbeitsmedizin)
  • Hygiene
  • Erste Hilfe und Verbandtechniken
  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Sprache und Schrifttum
  • Psychologie/Pädagogik/Soziologie
  • Prävention und Rehabilitation
  • Trainingslehre
  • Bewegungslehre
  • Bewegungserziehung
  • Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken
  • Physiotherapeutische Behandlungstechniken
  • Methodische Anwendung der Physiotherapie in den Medizinischen Fachgebieten
    Orthopädie, Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie, Psychiatrie, Pädiatrie, Gynäkologie, Rheumatologie)
  • Allgemeine und spezielle Massage
  • Elektro-, Licht-, Strahlentherapie
  • Hydro-, Balneo-, Thermo-, und Inhalationstherapie